Vergangene Nebenrolle Natur Events

1052 Votes für ein Nebenrolle Natur Film Festival in Zug 2018!

Herzlichen Dank für eure geniale Unterstützung! Mit 1052 Votes und einem 5. Platz qualifizieren wir uns für die nächste Runde. Es ist ein toller Erfolg. Wir haben nun besten Chancen die wichtigen Umwelt- und Zukunftsthemen bei einem Nebenrolle Natur Film Festival in Zug 2018 im Film zu sehen und auf der Bühne zu diskutieren. Im September wissen wir, ob wir von der Jury des Projektwettbewerb «Ideen für Zug» der Zuger Kantonalbank Nebenrolle Natur für ein NNFF'18 in Zug ausgewählt. 


Freitag, 23. Juni 2017 - Klassisches Konzert von Abschied und Aufbruch

Wandellust, Zürich - Kollekte

 

MUSIKER: Andreas J. Baumberger (Bass) und Tiziana Rosa (Piano) 

WERKE von Mozart, Schumann, Fauré, Ibert, Villa-Lobos, Skrjabin, Verdi, Barber, Baumberger 

Organisiert von Tiziana Rosa, Andreas Baumberger & Nebenrolle Natur 


Dienstag, 20. Juni 2017 - Bald ist wieder Ende-Gelände
Idaplatz 3, Zürich - ohne Eintritt

 

VIDEO

 

Sei Teil der Antikohlebewegung von Ende-Gelände und informiere dich über Mitwirkungsmöglichkeiten

  • 20.00 Uhr FILM & INFO: zu Ende Gelände 
  • 20.30 Uhr AUSTAUSCH zu Aktivitäten für's Klima

Organisiert von fossil-free.ch & Nebenrolle Natur


Freitag, 9. Juni 2017 - «Organisiere dein eigenes Festival»
Idaplatz 3, Zürich - ohne Eintritt

 

Du magst Filme und glaubst daran, dass gute Filme etwas bewirken. Du hast Lust ein kleines Festival zu organisieren? Dann sei Teil des FestivalduFilmVert im März 2018! Treffe inspirierende Menschen, die den Wandel in unseren Städten und Gemeinden weiter voranbringen und tausche Ideen aus!

  • 18.00 Uhr: KNOW-HOW: 12 Jahre FestivalduFilmVert - Eine Erfolgsgeschichte, Direktor Nicolas Guignard
  • 19:00 Uhr: IDEENTAUSCH: Die besten Ideen die Welt zu verändern
  • 20.00 Uhr: Apéro

Organisiert von FestivalduFilmVert & Nebenrolle Natur


Sonntag, 11. Juni 2017 - «Palmöl zerstört Regenwald» 
Stüssihof, Zürich Kollekte

  • 16:30 Uhr VORTRAG «Nein zum Freihandelsabkommen der Schweiz mit Malaysia und Indonesien – der Preis ist zu hoch!», Simon Kälin, Grüne Partei Zürich
  • 17:00 Uhr VORTRAG «Überlebenschancen der Orang-Utans in den bedrohten Regenwäldern», Dr. Sophia Benz & Dr. Elisabeth Labes, BOS
  • 17:00 Uhr Apéro
  • 18:00 Uhr FILM «Landraub – Die globale Jagd nach Ackerland»
  • 20:00 Uhr FILM «Das Testament des Teberan»

Organisiert von Future Now, BOS & Nebenrolle Natur


Samstag, 20. Mai 2017

«Übungen am Beckenrand» 

Augustinergasse 9, 8001 Zürich - Kollekte

  • 11.00 - 18 Uhr; IMPULSREFERATE zur Umwelt in der Stadt, zu Themen, die heute Mut erfordern, um nach aussen getragen zu werden. In DISKUSSIONEN verarbeitet, strategisch zur Aktion aufbereitet und dem Stadtraum präsentiert. 
  • ab 20.00 Uhr BAR Panta Rhei 

Vom 18. - 21. Mai 2017 laden Open Collaborative und LitUp! zum kollektiven Schreiben und Lesen, Hinterfragen und Suchen, Cheeren oder Boohen, Springen oder Absteigen. 


Donnerstag, 4. Mai 2017

«Dirty Profits - Schmutzige Geschäfte der Banken» - Karl der Grosse,  Kirchgasse 14, 8001 Zürich - Kollekte

  • 19.00 Uhr VORTRAG von Agnes Dieckmann, Urgewald (D)
  • 19.30 Uhr DISKUSSION mit Agnes Dieckmann, Urgewald, Katya Nikitenko, Greenpeace Schweiz, Ruedi Jörg, Actares und Sebastian Büchler, GSoA

Organisiert im Rahmen der weltweiten Divestmentwoche von fossil-free.ch und Nebenrolle Natur.


Mittwoch, 26. April 2017

«Hoffnungsvolle Zukunft» - CH, 2016, 93 Min., UT 

Rote Fabrik, Seestrasse 395, Seestrasse 395, Zürich - Greenpeace Preis 2017 / Premiere Deutschschweiz - Kollekte

 

Ein Dokumentarfilm und zugleich auch die Reise eines jungen Mannes, der positive Lösungen für unsere heutige Landwirtschaft sucht. Wie funktioniert ökologische Nahrungsmittelproduktion heute? Was läuft schief und welche Lösungen gibt es?  

  • 19.30 Uhr FILM «Hoffnungsvolle Zukunft» (Futur d'Espoir), - Skype-Interview mit Filmemacher Guillaume Thebault
  • 21.15 Uhr DISKUSSION mit Yves Zenger, Kommunikationsexperte bei Greenpeace Schweiz und Sarah Heiligtag, Ethikerin, und Gründerin des Hof-, Bildungs- und Kulturprojektes Hof-Narr

Organisiert von Greenpeace Schweiz und Nebenrolle Natur.


Freitag, 21. April 2017 

«A Plastic Ocean» - HK, 2016, 102 Min., OoUT

Kino Toni, Zürcher Hochschule der Künste, Pfingstweidstrasse 96, Zürich  - 20 CHF - Schweizer Premiere 

 

Filminfo: Auf der Suche nach den Blauwalen reiste Craig Leeson zusammen mit der Taucherin Tanya Streeter über vier Jahre lang um die ganze Welt. Doch statt der Schönheit der Wale zeigte sich ihm ein ganz anderes Bild. Erfahren Sie das neueste über die Ozeane und lernen Sie, was auch wir zu deren Erhalt beitragen können.

Benefiz-Event zur Finanzierung des Swiss Litter ReportOrganisiert von Stoppp Stop Plastic Pollution Switzerland und Nebenrolle Natur.

 


Freitag, 31. März 2017

«Den Wandel anstossen»Bäumlisaal, Rychenbergstrasse 179, Winterthur - Kollekte

  • 18.00 Uhr Film «Passion for Planet», D, 2016, 98 Min., UT
  • 19.45 Uhr Offene Diskussion und Apéro
  • 20.30 Uhr Film «Worauf warten wir noch?» F, 2016, 118 Min, UT 
  • anschliessend Skypecall mit einem Protagonisten

Dieses Filmpodium ist die erste Zusammenarbeit von Nebenrolle Natur und dem Bäumli-Projekt 


Mittwoch, 29. März 2017

«Lösungen für das Zug von morgen» - Kino Seefeld, Seestrasse 1, Zug - Kollekte

  • 19.30 Uhr Markt der Möglichkeiten
  • 20.00 Uhr Vorstellung von zukunftsfähigen Initiativen in Zug
  • 20.10 Uhr Film «Tomorrow - Die Welt ist voller Lösungen», F, 2016, 118 Min.
  • 22.00 Uhr Experteninterview mit Walter Fassbind, Stadt Zug, Daniel Bertocci, Tesla Motors
  • anschliessend Markt der Möglichkeiten

Dienstag, 28. März 2017

«Gastro Revolution Movie Night», Aula, ZHAW Campus Grüental, Wädenswil - Kollekte

  • 17.00 Uhr Film «Bugs The Film», DK, 2016, 73Min.
  • 18.15 Uhr Experteninterview mit «Heuschrenken statt Sonntagsbraten»
  • 19.00 Uhr Film «Wastecooking», A, 2015, 81 Min
  • anschliessend Bugs & Trashapéro

 



Do. 15. Dezember - HowTo «Erfolg durch nachhaltige Finanzierung»

Do. 15. Dezember 2016: HowTo «Erfolg durch nachhaltige Finanzierung» Wandellust, Zürich Mehr Infos

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 17h30

 

«HowTo: Erfolg durch nachhaltige Finanzierung»

 

Praktisches Aktivierungsspiel um das liebe Geld und wie man es sich holt und nachhaltig sichert und effektiv nutzt. 

 

Teil I: Man erforscht in dieser spielerischen Übung sein eigenes Verhalten zu Geld und Geldforderungen und lernt, wie ein gesunder Umgang mit dem Tauschmittel aussehen könnte.

 

Teil II: Wie können wir mit unseren begrenzten Ressourcen möglichst viel Gutes in der Welt bewirken? Bei einem interaktiven “Giving Game” lernen TeilnehmerInnen verschiedene wohltätige 

 

Organisationen kennen, über welche dann in Gruppen diskutiert und schließlich darüber abgestimmt wird, wer eine Spende bekommt.

Mit 

 

Frieda Radford (Expertin ‘Empowered Fundraising’)

Lauro Langosco & Daniel Wünn (‘Effektiver Altruismus’)

 

Eintritt selbstbestimmt: CHF 10 - 25,- Durch Deinen Eintritt finanzierst Du weitere Kurse der Reihe "HowTo". Kostenlose Reservationsmöglichkeit, da beschränkte Platzzahl. 

 

Wandellust, Zollikerstrasse 74, Zürich - Eintritt selbstbestimmt 10-25 CHF 

 

"HowTo: Building a Successful Social Movement" ist organisiert von Nebenrolle Natur und Wandellust unterstützt durch "LernDichFrei - in 365 Tagen zu einem nachhaltigerem Leben"


Do. 15. Dezember - Potluckparty «Wandellust Weihnachtstafel»

Do. 15. Dezember 2016: Potluckparty «Weihnachtstafel Wandellust» Wandellust, Zürich Mehr Infos

Donnerstag, 15. Dezember 2016, 20h00

 

WEIHNACHTSTAFEL für ein denkwürdiges Jahr 2016 

Gemeinsame Weihnachtstafel für ALLE zum Jahresausklang in der wunderschönen Wandelhalle der Wandellust.

  • Für die Geschenke-Tombola freuen wir uns auf ein gebrauchtes Geschenk, z. B. ein selbstgemaltes Bild, ein Buch, eine CD, ein Spielgerät, o.a. von Dir.
  • Für das Potluck-Buffet freuen wir uns auf eine Vorspeise, eine Hauptspeise oder ein Dessert für Dich und 3 weitere Personen. 
Was erwartet Dich? Weihnachtsstimmung, Musik, Überraschungen, ein gigantisches Buffet und viele wandellustige Menschen.

Wandellust, Zollikerstrasse 74, Zürich - Eintritt 10 CHF (wer etwas zum Buffet beisteuert) oder 25 CHF


Mi. 14. Dezember - Film&Diskussion «Racing Extinction»

Mittwoch, 14. Dezember 2016, Film und Diskussion «Racing Extinction » - 19h30

 

94 Min, USA, 2015, Ed - Trailer

 

Filminfo: Künstler und Wissenschaftler schliessen sich zusammen, um auf das zu wenig bekannte Phänomen des weltweiten Artensterbens aufmerksam zu machen.

Mit noch nie dagewesenen Bildern, technischen Ausstattungen und Geräuschen verändern sie unser Bewusstsein, wie wir unseren Planeten begreifen. Wie klingt das nutzlose Trällern des letzten Männchen einer Singvogelart auf der Suche nach einem nicht mehr vorhandenen Weibchen?

 

Racing Extinction von Oscarregisseur Louie Psihoyos aus dem Jahr 2015 zeigt auf spannende und überraschende Weise die globale Situation des aktuellen Artensterben.

 

Wissenschaftler rechnen damit, dass bis zum Ende des Jahrhunderts die Hälfte der Spezies ausgestorben sein wird. Der Grund: Der Mensch. Gleichzeitig ist er aber auch das einzige Lebewesen, das dieses gigantische Aussterben stoppen könnte. 

 

Podium: Michael Gerber vom Schweizer Vogelschutz SVS 

 

Rote Fabrik, Seestrasse 395, Zürich – Eintritt 10 CHF   

Filmgespräch im Anschluss: Michael Gerber von Birdlife.ch und Edwin Moser von Nebenrolle Natur
Filmgespräch im Anschluss: Michael Gerber von Birdlife.ch und Edwin Moser von Nebenrolle Natur

Di. 6. Dezember - HowTo «Erfolg durch innovative Kommunikation»

7.12.16: Glückliche und zufriedene Teilnehmer am  Impulsworkshop mit Martin Rausch mit neuen Inputs für Gruppenprozesse und Moderationen für kleine und Grosse Gruppen, Fallbeispiele und Übungen. Lern-dich-frei-Workshop Nr.5 «Nachhaltige Finanzierung» bereits nächste Woche am 15. Dezember 2016 um 17.30 Uhr mit anschliessender Weihnachtstafel.

Mittwoch, 6. Dezember 2016, 18h30

 

«HowTo: Erfolg durch innovative Kommunikation»

 

Veränderungen und sozialer Wandel hängt von der Qualität und Kreativität der Kommunikation, der Moderation und den Entscheidungsprozessen ab. Diese müssen heute schnell, agil, kreativ sein.

 

Welches sind die Merkmale und Nutzen dieser neuen Tools wie Gewaltfreie Kommunikation, Dynamic Facilitation und Systemisches Konsensieren? Dieser Impulsworkshop vermittelt Hintergrund und praktische Erfahrung. 

 

Martin Rausch ist zertifizierter Kommunikationstrainer und Coach. Er und sein Team unterstützen Organisationen, Gemeinden und Städte bei zukunftsorientierten und polarisierenden Fragen. Ziel ist ein besseres Verständnis und eine nachhaltige Kompetenz in der internen Kommunikation.

  

Kostenlose Reservationsmöglichkeitda beschränkte Platzzahl. 

 

Wandellust, Zollikerstrasse 74, Zürich - Eintritt selbstbestimmt 10-25 CHF 

"HowTo: Building a Successful Social Movement" ist organisiert von Nebenrolle Natur und Wandellust unterstützt durch "LernDichFrei - in 365 Tagen zu einem nachhaltigerem Leben"


November 2016

Mi. 23. November - «Is the Party Over?»

2-3 minütige Umfrage zum Event: https://de.surveymonkey.com/r/7CMSX3F

 

Vielen Dank an alle Gäste und Mitwirkenden für diesen Abend, besonders an die Experten Graeme Maxton, Heather Kirk, Nick Blake, Matthias Müller und die Moderatorin Katharina Serafimova.

Anbei einige Fotos und Teile der Präsentation..

 

Wir würden uns sehr freuen, wenn ihr die Umfrage kurz ausfüllen könntet. Herzlichen Dank.

 

Umfrage: https://de.surveymonkey.com/r/7CMSX3F


Mittwoch, 23. November 2016, 19h00

 

Podiumsdiskussion mit dem Club of Rome: «Is the Party over?»

 

Weniger Wachstum als Antwort auf soziale Ungleichheit, Arbeitslosigkeit und Klimawandel. Das schlägt der Club of Rome vor. Und wie soll das genau aussehen? 
 
Das Publikum und junge Macherinnen diskutieren Lösungen aus dem Wachstumsdilemma mit Graeme Maxton, dem Autor des Buches. Gäste auf dem Podium:

  • Graeme Maxton (Generalsekretär Club of Rome)
  • Matthias Müller (Vizepräsident Jungfreisinnige)
  • Heather Kirk (Gründerin von Social Fabric)
  • Nick Blake (Geschäftsführer ImagineCargo GmbH)
  • Katharina Serafimova (Moderation)

Organisiert von Nebenrolle Natur, Projekt21 und Swiss Youth for Climate 

 

ETH Hauptgebäude, Raum E5, Rämistrasse 101, Zürich - Eintritt frei

 


Mi. 16. November - HowTo «Erfolg durch mediale Wirkung»

Im Bild von links: Edwin Moser, Nebenrolle Natur, Gerlinde Zuber, Wandellust, Daniel Stern, WOZ, Ruth Stylianou-Oberli, good choices und Christian Bühler, WWF 

Hier eine Zusammenfassung des Impulsworkshops «Mediale Wirkung» von einem der Teilnehmer. Herzlichen Dank für diese Zusammenfassung.

Daniel Stern, Redaktor bei der WOZ verspürt einen "Durst" nach packenden Geschichten, er sucht Themen, die sich anhand eines ablaufenden Prozesses (Indianeraufstand in North Dakota) beschreiben lassen und sich möglichst an den persönlichen Erfahrungen einer Person festmachen lassen. Am Beispiel "Divestment" hat sich gezeigt, dass Interesse und Relevanz erst gewachsen sind seit das Thema visuell erfahrbar wurde: Mit einer grossen, schwarzen Wolke vor dem Verwaltungsgebäude einer wichtigen Pensionskasse. Er ist durchaus offen für Themenideen, die ihm von Lesern genannt werden.

Chris Bühler, Social Media Manager beim WWF sagt, dass mit guten, faszinierenden Geschichten auch kleine Organisationen Aufmerksamkeit auf sich ziehen können. "Viral-Hits" sind zwar Glücksache, dennoch kann man von ihnen lernen und Voraussetzungen schaffen: Mit einer guten Geschichte, dem richtigen Zeitpunkt sowie gezielter Medienarbeit lässt sich nachhelfen. Für den Auftritt bei Facebook, Instagram und Twitter braucht es ein klares Konzept das regelmässig überprüft und bei Bedarf angepasst werden muss. Wer einen Social Media-Auftritt verantwortet, sollte sich nicht verstecken und auch mit dem persönlichem Profil in Erscheinung treten. Wenn man etwas von seinen Followern möchte, kann man ohne Scheu schreiben: "Bitte teilen!" Fotos müssen nicht perfekt sein - aber originell. Auch Schnappschüsse, ein "Making-of"/"Behind the Scenes" sind gerne gesehen. Dank Twitter lassen sich tipp topp Kontakte pflegen (z.B. Lesetipps weitergeben) und ein Gespräch beginnen ("Ich habe deinen Tweet gesehen…"). Treffen wie "Instameets" ermöglichen das persönliche Gespräch und die Vertiefung von Beziehungen. Auch in der Social Media-Welt gilt: Sich Zeit nehmen fürs persönliche Gespräch kommt gut.

Für Ruth Stylianou-Oberli, selbständige PR-Expertin (www.goodchoices.ch) lautet die erste Frage bei einem neuen Projekt stets: Was möchten wir erreichen? 
Danach gilt es durch Recherche sich selbst und die Konkurrenz gut kennenzulernen: 
Wer bearbeitet das Thema ausser uns? 
Welche "Influencer" und Hashtags gibt es? 
Was genau unterscheidet uns von anderen? 
Ist unser Name/Titel verständlich, eindeutig und selbsterklärend?
Erst nach Klärung dieser Fragen legt sie den Inhalt ihrer Botschaften fest. Es folgt die Entscheidung was im Mittelpunkt der Kampagne stehen soll: Wer oder was verkörpert unsere Botschaft am besten? Für die Präsentation gilt es eine Geschichte (Beispiel-Teaser: Frau – Brasilien – Kaffeekapseln zu Kleidung verarbeiten) parat zu haben und sich alle zur Verfügung stehenden Kanäle anzuschauen: Ist eine klassische Medienmitteilung das Richtige oder passt es besonders gut in die – reichweitenstarke - Migros-Zeitung? 
Möchte man Journalisten kontaktieren muss (wieder gut recherchiert werden: Was wurde schon geschrieben? Welche Journalisten sind zuständig? Hartnäckigkeit, persönliche Gespräche/Telefonate und Dranbleiben ("Was denken Sie? Was kann ich noch nachliefern?") zahlen sich aus. 
Ohne Bilder geht es nicht. Hat man keine eignen dürfen – wenn man die Bedingungen einhält – solche von https://commons.wikimedia.org/wiki/Commons:Weiterverwendung benutzt werden.

Die nächsten interessanten "How-to"-Termine in der "Wandellust" sind:

06.12.2016 18.30 Erfolg durch innovative Kommunikation, https://www.facebook.com/events/342705179415324/

 

15.12.2015 17.30 Erfolg durch nachhaltige Finanzierung
https://www.facebook.com/events/647535918751229/

Mittwoch, 16. November 2016, 18h30

 

HowTo - «Erfolg durch mediale Wirkung» 

 

Wie erreichen wir mit unseren Aktionen, Projekten und Events mediale Präsenz? Wie kommen wir zur maximalen Aufmerksamkeit mit möglichst breitem Radius? 3 Medienprofis geben Inputs über wirksame Medienstrategien und gelungene Beispiele. Mit 

  • Christian Bühler (Social Media Manager beim WWF)
  • Ruth Stylianou-Oberli (PR-Expertin von good choices)
  • Daniel Stern (Redaktor der WOZ - Die Wochenzeitung)

Kostenlose Reservierung, da Platzzahl beschränkt


Wandellust, Zollikerstrasse 74, Zürich - Eintritt selbstbestimmt 10-25 CHF 


"HowTo: Building a Successful Social Movement" ist organisiert von Nebenrolle Natur und Wandellust unterstützt durch "LernDichFrei - in 365 Tagen zu einem nachhaltigerem Leben" 

 

Do. 10. November - Film & Diskussion «Andermatt - Global Village»

Donnerstag, 10. November 2016, 19h30

FILM: «Andermatt - Global Village», Rote Fabrik, Zürich

 

Film & Diskussion mit dem Filmemacher Leonidas Bieri

 

Andermatt, einem Bergdorf in der Krise, erweckt aus dem Dornröschenschlaf durch den milliardenschweren Kuss des Investors Samih Sawiris, welcher Heimat und Hoffnung zur handelbaren Ware macht. Ausverkauf der Heimat oder nachhaltige Perspektive?

 

Dies ist die Geschichte von Andermatt, einem Bergdorf in der Krise, erweckt aus dem Dornröschenschlaf durch den milliardenschweren Investor Samih Sawiris, welcher Heimat und Hoffnung zur handelbaren Ware macht. Regisseur Leonidas Bieri hat rund 300 Stunden Filmmaterial zusammengetragen und in einem 90 Minuten langen Dokumentarfilm zusammengefasst.

 

Moderation: Julia Weber

 

Rote Fabrik, Seestrasse 395, Zürich – Eintritt 10 CHF  

NEWS: Zwei Screenings von «Tomorrow - die Welt ist voller Lösungen» am Do. 6. (Rote Fabrik) & 13. (Wandellust) Oktober 2016 jeweils um 19h30. Reservation und weitere Infos unter Events. 


Do. 13. Oktober -  «Tomorrow - die Welt ist voller Lösungen»

Donnerstag, 13. Oktober 2016, 19:30 Uhr

FILM: «Tomorrow - die Welt ist voller Lösungen», Wandellust, Zürich

 

Film & Diskussion mit Jasmin Helg von Transition Zürich, Roger Schärer von Sinndrin Genossenschaft (Fairphone) und Matthias Brück von Permatur.

Filminfo: Nach der Veröffentlichung eines erschreckenden Umweltberichtes sind sich die Schauspielerin Mélanie Laurent und der Aktivist Cyril Dion sicher: So wie aktuell zum Beispiel die Landwirtschaft betrieben wird und fossile Brennstoffe wie Erdöl und -gas verbraucht werden, kann es nicht weitergehen.

Im Dokumentarfilm „Tomorrow“ machen sie sich auf die Suche nach Lösungen, die das zukünftige Leben auf der Erde positiv entwickeln können. «Tomorrow» wurde zu Recht als bester französischer Dokumentarfilm des Jahres 2015 gekürt. 

 

Wandellust, Zollikerstrasse 74, Zürich – Eintritt 10 CHF - Reservation 

 

Trailer

«Tomorrow - die Welt ist voller Lösungen»

Donnerstag, 6. Oktober 2016, 19:30 Uhr

FILM: «Tomorrow - die Welt ist voller Lösungen», Rote Fabrik, Zürich

 

Film & Diskussion mit Jasmin Helg von Transition Zürich, Roger Schärer von Sinndrin Genossenschaft (Fairphone) und Matthias Brück von Permatur.

Filminfo: Nach der Veröffentlichung eines erschreckenden Umweltberichtes sind sich die Schauspielerin Mélanie Laurent und der Aktivist Cyril Dion sicher: So wie aktuell zum Beispiel die Landwirtschaft betrieben wird und fossile Brennstoffe wie Erdöl und -gas verbraucht werden, kann es nicht weitergehen.

Im Dokumentarfilm „Tomorrow“ machen sie sich auf die Suche nach Lösungen, die das zukünftige Leben auf der Erde positiv entwickeln können. «Tomorrow» wurde zu Recht als bester französischer Dokumentarfilm des Jahres 2015 gekürt. 

 

Rote Fabrik, Seestrasse 395, Zürich – Eintritt 10 CHF - leider keine Reservationsmöglichkeit mehr, nur noch wenige Abendtickets. Wir empfehlen die Vorstellung am 13. Oktober 2016 in der Wandellust im Seefeld, Zürich

Meet the Changemaker

Teil II: Fabian Scheidler - «Das Ende der Megamaschine»

 

Fabian Scheidler -  Autor von «Das Ende der Megamaschine»

Fabian Scheidler ist Historiker, Theaterdramaturg und Mitbegründer von Kontext TV. Für seine publizistisch-künstlerische Tätigkeit bei Attac bekam er 2009 den Otto-Brenner-Medienpreis für kritischen Journalismus.

Mittwoch, 7. September 2016

19:00 Uhr VORTRAG & DISKUSSION «Das Ende der Megamaschine»

Klimawandel, Ungleichheit, Ressourcenschwund. Wir stehen vor nie da gewesenen Herausforderungen. Wie können wir ihnen begegnen? Wie erreichen wir gesellschaftliche Veränderungen?
Es diskutieren Fabian Scheidler und der Schweizer Journalist Marcel Hänggi.

Im Rahmen von «HowTo: Building A Successful Social Movement» von Lerndichfrei und Wandellust. Eintritt gratis - Kollekte.
Wandellust, Zürich

Donnerstag, 8. September 2016

20:00 Uhr DISKUSSION  «Endzeitstimmung oder Aufbruchseuphorie?»

Warum setzen wir weiterhin auf Wachstum und Profit, obwohl immer klarer wird, dass das den Planeten zerstört? Fabian Scheidler sucht Antworten in den letzten 5000 Jahren – und sieht Licht am Ende des Tunnels. Ist seine Hoffnung begründet? Veranstaltung im Rahmen der Reihe «Zur Lage der Republik» von entresol und Sphères. Eintritt 10 CHF.

Cafe Sphères, Zürich

Teil I: Jake Conroy - «From Activist to Terrorist»

 

Jake Conroy war Teil von SHAC7, einer der erfolgreichsten Tierrechtskampagnen überhaupt. Für die US-Regierung Grund genug, ihn als Terroristen zu verurteilen und für 4 Jahre ins Gefängnis zu bringen.

Mittwoch, 31. August 2016

18:00 Uhr FILM «Bold Native»
20:00 Uhr VORTRAG & DISKUSSION «From Activist to Terrorist»

Jake Conroy zur Kriminalisierung von Tierrechts- und Umweltaktivismus in den USA. Wie wurde SHAC7 zu einer der erfolgreichsten Grasrootsbewegungen überhaupt? Was geschah danach?

Eintritt & Film gratis - Kollekte für Jake Conroy und seine Arbeit als Tierrechtsaktivist.
Rote Fabrik, Zürich

Donnerstag, 1. September 2016

19:00 Uhr VORTRAG & DISKUSSION «Lessons Learned: Looking Back to Move Forward»

Gemeinsam mit Jake Conroy, Raphael Neuburger von der Veganen Gesellschaft und Meret Schneider von den Jungen Grünen suchen wir nach neuen Ideen und Erfolgsformeln. Wie erreiche ich meine Ziele? Wie begeistere ich andere? 

Im Rahmen von «HowTo: Building A Successful Social Movement» von Lerndichfrei und Wandellust. Eintritt gratis - Kollekte für Jake Conroy und die Schweizer Tierrechtsbewegung.
Wandellust, Zürich